+43 699 1081 2857
22. Oktober 2020

Sind Sie der/die Eigentümer*in Ihrer Werbekonten?

Werbetreibende*r: „Wir hatten ein Google Ads-Konto. Es wurde damals von der betreuenden Agentur eingerichtet und wir haben keinen Zugriff darauf.“
Agentur: „Nein, wir können Ihnen keinen Einblick in Ihr Facebook-Werbekonto geben, weil Sie sonst alle Kampagnen unserer Kund*innen ansehen könnten.“

Wenn Sie ähnliche Situationen schon einmal erlebt haben, sind Sie hier richtig.

Wenn eine Agentur ein Werbekonto für eine*n Werbetreibende*n anlegt, dann bleibt das Konto leider in den meisten Fällen im Besitz der Agentur. Sobald sich die/der Werbetreibende von der Agentur trennt, muss sie/er sich von diesen Konten trennen, und somit auch von den Daten und der Kontohistorie.

Zu Werbekonten zählen z. B. die folgenden Konten:

  • Google Ads-Konto
  • Google Verwaltungskonto
  • Facebook Business Manager
  • Facebook-Werbekonto
  • LinkedIn Kampagnen-Manager
  • XING Marketing Solution

Ein Werbekonto ist ein großer und verlässlicher Pool mit wertvollen Daten, die immer wieder benützt werden können. Wenn beispielsweise ein Google Ads-Konto professionell betreut wird, steigert sich mit der Historie auch der Qualitätsfaktor und die Position der Anzeigen und die Kosten pro Klick werden geringer.

Mit einem neuen Werbekonto zu starten kostet zusätzlich Geld. Die Entwicklung der Kampagnenstruktur, Recherche der Keywords, Erstellung der Anzeigentexte und Erweiterungen, Verknüpfung der Trackingtools und die Einrichtung der Ziele erfordern Gewissenhaftigkeit und verursachen daher hohen Aufwand und Arbeitszeit. Insofern macht es keinen Sinn, für die gleiche Kampagne ein Werbekonto öfter als einmal aufzusetzen.

Wie teilen sich die Aufwände in Mediabudget, die Setup-Fee und die Agenturprovision auf?

Kampagnen-Reports sind oftmals komplex. Bei vielen Unternehmen müssen Budgets verschiedenen Kostenstellen zugeordnet werden. Wenn Werbetreibende (z. B. Marketing Manager*innen, Unternehmensinhaber*innen) keinen Zugriff auf ihre Werbekonten haben, können sie die Daten manchmal nicht interpretieren und wissen auch nicht, wie sich die Budgets zusammensetzen. Hier geht es vor allem um Transparenz und bei vielen Unternehmen auch um Kostenstellen.

Handlungsempfehlung

In Besitz sämtlicher Werbekonten muss immer das Unternehmen oder der/die Unternehmer*in sein. Keine Agentur, kein*e Mitarbeiter*in und keine private Person. Alle Beteiligten bekommen Zugriff und die Berechtigungen, die für ihre Arbeit in den Konten nötig sind.

  • Werbekonten mit einer allgemeinen Unternehmens-E-Mail Adresse (nicht personifiziert z. B. office@unternehmen.com) selbst anlegen.
  • Google Verwaltungskonten und Facebook Business Manager anlegen und verwenden. Agenturen und Dienstleister*innen die für ihre Arbeit nötigen Berechtigungen geben.
  • Beim Wechsel von Agenturen oder Dienstleister*innen einfach die Berechtigungen neu zuordnen.
  • Seriöse Agenturen und Dienstleister*innen gehen davon aus, dass das Unternehmen selbst im Besitz des Werbekontos sein will.
  • Als Werbetreibende*r auch selbstständig, in regelmäßigen Abständen, in die Accounts schauen und prüfen, ob alles passt.
Dienstleister*innen und Agenturen testen

Langfristig gesehen sollten Sie ihre Dienstleister*innen und Agenturen testen.

  1. Arbeitet die Agentur oder der/die Dienstleister*in wirklich gut?
  2. Werden die Ziele der Kampagnen erreicht?
  3. Ist alles gut nachvollziehbar?
  4. Wie sehen die Reports aus? Sind sie miteinander vergleichbar?
  5. Werden aus den Reports und Erfahrungen Erkenntnisse gezogen, die in der nächsten Kampagne eingesetzt werden?

Wenn Sie alle Fragen mit JA beantworten können, sind Sie bereits in guten Händen.

Wenn Sie eine oder mehrere Fragen mit NEIN beantworten, sollten Sie das Thema unter die Lupe nehmen und es mit der Agentur oder den Dienstleister*innen besprechen.

Wenn Sie keine Zeit dafür haben, biete ich Ihnen gerne an, die Situation mit Ihnen zu begutachten und Ihnen einen Statusbericht inklusive Handlungsempfehlung auszuarbeiten.


Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen möchten, kontaktieren Sie mich gerne unter +43 699 1081 2857, ch@corinnahoell.com oder mittels Kontaktformular.